Gardelegen (dpa/sa) - Durch eine glimmenden Zigarettenkippe im Mülleimer hat ein 70-Jähriger in der Altmark seine Küche in Brand gesetzt. Der Mann habe die Zigarette in seiner Wohnung in Gardelegen in den Müll geworfen und sei schlafen gegangen, teilte die Polizei am Montag mit. Der Mülleimer entzündete sich, Teile der Möbel in der Küche fingen Feuer. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Nacht zum Samstag löschen und die Ausbreitung des Feuers auf den Rest der Wohnung verhindern. Der 70-Jährige erlitt einen Schock. Den Schaden bezifferte die Polizei auf rund 8000 Euro.