Wolmirstedt (dpa/sa) - Vierbeinige Familienmitglieder: Die Tierheime in Sachsen-Anhalt haben wegen der Corona-Krise mehr Anfragen erhalten. Gerade kleine Tiere seien in den vergangenen Monaten sehr gefragt gewesen, ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Dank Home-Office hätten viele Menschen mehr Zeit gehabt, um ein Tier in die Familie einzugewöhnen. Die Tierschützer sehen den Trend zum Haustier aber gespalten. Sie fürchten, dass in der Krise angeschaffte Tiere wieder zurückgegeben oder ausgesetzt werden könnten.

Tierschutzverein Halle