Magdeburg (dpa/sa) - Eine Gruppe von vier Männern hat einen 34-Jährigen in Magdeburg ausgeraubt und leicht verletzt. Die Unbekannten forderten am Neujahrsmorgen am Hauptbahnhof mit einer vorgehaltenen Waffe und einem Messer das Geld und das Handy des Mannes, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Anschließend schlugen sie den 34-Jährigen zusammen und traten auf den Mann ein. Das Opfer erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Täter flüchteten später vermutlich mit einem einfahrenden Zug. Ermittler suchen nun Zeugen und werten Videomaterial aus.