Halle (dpa/sa) - In Halle ist der Start für den Unterricht in den Abschlussklassen nach Angaben der Stadt insgesamt gut angelaufen. Das sagte die Beigeordnete für Bildung und Soziales, Katharina Brederlow, am Donnerstag. Rund 2000 Schüler wurden den Angaben nach wieder in Schulen unterrichtet. Die Stadt habe die Schulen mit Desinfektions- und Hygienemitteln versorgt. "Die Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte haben sich durchaus gefreut, sich wiederzusehen", sagte Brederlow. Hintergrund ist, dass die Gebäude wegen der Landesverordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie seit sechs Wochen geschlossen waren. Halle mit rund 238 000 Einwohnern hat 40 Schulen. Die Mehrzahl der Schüler lernt im Land zunächst weiter zu Hause.

Stadt Halle