Halle (dpa/sa) - Die Klasse 7c der Saaleschule in Halle hat im Finale der Schüler-Quizsendung "Die beste Klasse Deutschlands" 2019 den Sieg verpasst. In der 90-minütigen Finalsendung (Kika/HR/ARD) mussten sich die Schüler aus Halle am Samstag der Konkurrenz aus Nordrhein-Westfalen, Bremen und dem Saarland geschlagen geben und erreichten nur Platz vier. Den Sieg holten sich Schüler der Klasse 6e des Helmholtz-Gymnasiums in Essen, wie der Kika mitteilte. Der zweite Platz ging an die Bremer. Hauptgewinn ist eine fünftägige Klassenreise nach Athen.

Insgesamt hatten sich über 1200 Klassen der Jahrgangsstufen 6 und 7 für die aktuelle Staffel der Kika-Quizshow beworben. 32 Klassen aus 15 Bundesländern schafften es in die Endrunde. Im "Superfinale" traten dann die bis dahin vier besten Klassen gegeneinander an.

Die Kika-Quizshow gibt es seit 2008. Die Klassen treten in mehreren Runden gegeneinander an. Auf jedes Team warten dabei Fragen und Experimente aus unterschiedlichen Wissensbereichen: Natur und Umwelt, Sport, Musik, Erdkunde oder Essen & Trinken. Vor allem Teamgeist und gute Allgemeinbildung sind gefragt.

Ankündigung Finale

Homepage Beste Klasse Deutschlands