Halle (dpa/sa) - Unter dem Motto "#HalleZusammen" soll nach dem Terroranschlag in der Saalestadt heute ab 14.00 Uhr ein Zeichen für Toleranz, ein friedliches Miteinander und gegen Ausgrenzung und Hass gesetzt werden. Bei der von verschiedenen Medienunternehmen organisierten Veranstaltung treten Künstler wie Alice Merton, Max Giesinger, Joris und Mark Forster auf. Auch Mitglieder des Rundfunkchores des Mitteldeutschen Rundfunks, Musiker der Staatskapelle und der Oper Halle sind mit Beiträgen vertreten. Der MDR überträgt das Konzert im Internet. Während der Veranstaltung ist der Marktplatz für Straßenbahnen gesperrt.