Meppen (dpa) - Der Hallesche FC hat im Kampf um den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga einen ganz wichtigen Sieg errungen. Am Freitagabend gewann das Team von Trainer Torsten Ziegner beim bislang drittbesten Rückrundenteam SV Meppen souverän mit 2:0 (2:0). Beide Tore für die Gästen fielen schon früh dank einer furiosen Anfangsphase: Marvin Ajani traf bereits in der dritten Minute, nur sieben Minuten später war Kilian Pagliuca erfolgreich. Danach spielten die überlegenen Gäste die Partie souverän zu Ende.

Durch den Sieg sprang Halle zumindest für eine Nacht auf den dritten Rang der 3. Liga, der am Ende die Relegation gegen den Drittletzten der 2. Liga bedeuten würde. Mit 56 Punkten aus bislang 33 Spielen ist auch der Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz bei noch fünf ausstehenden Partien möglich. Zuletzt war Halle vor 27 Jahren zweitklassig. Meppen bleibt nach der Niederlage mit 43 Zählern im Mittelfeld der Tabelle.

Statistik zum Spiel

Spieltag und Tabelle der 3. Liga