Halle (dpa) - Der Hallesche FC geht mit einem weiteren Erfolgserlebnis in die neue Saison der 3. Fußball-Liga. Das Team von Trainer Torsten Ziegner gewann am Sonntag den letzten Test beim Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig mit 2:1 (0:1). Vor 2286 Zuschauern drehten die Gäste nach der Pause mit einer Steigerung das Spiel. Davud Duma (62.) und Dexter Bahn nach Vorarbeit von Duma in der Schlussminute waren die Torschützen für den HFC, nachdem vor der Pause Leipzigs Neuzugang Matthias Steinborn (30.) getroffen hatte.

In den ersten 45 Minuten zeigte Halle eine schwache Leistung. Jan Washausen und Pascal Sohm mussten angeschlagen vom Platz, was dem Spielfluss nicht gut tat. Die Steigerung nach dem Wechsel brachte den verdienten Ausgleich, das Siegtor kurz vor Schluss war glücklich.

Homepage Hallescher FC

Facebook Hallescher FC

Twitter Hallescher FC

Youtube Hallescher FC

Instagram Hallescher FC

3. Liga bei dfb.de