Wiesbaden (dpa) - Dem Halleschen FC droht in der 3. Fußball-Liga der Absturz in den Tabellenkeller. Die Saalestädter unterlagen am Samstag dem SV Wehen Wiesbaden in der Brita-Arena vor rund 2500 Zuschauern mit 1:3 (1:1) und fielen auf den 15. Rang zurück. Manuel Schäffler brachte die Gastgeber in der siebten Minute in Führung, nur zehn Minuten später erzielte Marvin Ajani den Ausgleichstreffer. Stephan Andrist (65.) und Agyemang Diawusie (90.+3) machten in der zweiten Hälfte den Sieg für die Wiesbadener klar.

Nach einem für beide Mannschaften furiosen Auftakt verflachte die Partie nach dem Anschluss für den HFC zunächst etwas. Das Team von Trainer Rico Schmitt versuchte, das Spiel zu kontrollieren, aber die Wiesbadener verhinderten immer wieder einen erfolgreichen Spielaufbau. Im Gegenzug konnten sich die Hessen gegen eine kompakt stehende HFC-Abwehr auch keine Vorteile erarbeiten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte der HFC zunächst deutlich mehr vom Spiel, allerdings haperte es mit der Chancenverwertung. Nach dem Treffer von Andrist bestimmten erstmal wieder die Gastgeber das Geschehen, doch die Hallenser drückten auf den Ausgleich, den sie aber doch nicht mehr erzielen konnten. Stattdessen fiel in der Nachspielzeit das dritte Tor für die Gastgeber.

Homepage Hallescher FC

Facebook Hallescher FC

Twitter Hallescher FC

Youtube Hallescher FC

Instagram Hallescher FC

3. Liga bei dfb.de