Halle (dpa/sa) - Handwerker in Sachsen-Anhalt haben auch im zweiten Quartal gute Geschäfte gemacht. Von April bis Juni erzielten sie ein Umsatzplus von 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Allerdings profitierten nicht alle Gewerbegruppen von der guten Auftragslage. Das größte Umsatzwachstum gab es den Angaben zufolge bei Betrieben für den gewerblichen Bedarf (plus 7,7 Prozent) und im Kraftfahrzeuggewerbe (plus 7,0 Prozent). Im Lebensmittelgewerbe gingen die Umsätze dagegen um 4,7 Prozent zurück. Ein leichtes Minus gab es auch bei Handwerken für den privaten Bedarf (minus 0,3 Prozent).

Mitteilung des Statistischen Landesamtes