Magdeburg (dpa/sa) - Der 53 Jahre alte Metallbauermeister Hagen Mauer aus Schinne in der Altmark ist ins Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) gewählt worden. "Ich freue mich, dass ich das Handwerk in den kommenden drei Jahren auch auf Bundesebene vertreten darf", sagte Mauer laut einer Mitteilung der Handwerkskammer Magdeburg vom Donnerstag, deren Präsident er seit 2013 ist. Zugleich kündigte er an, sich "schwerpunktmäßig für den Bürokratie-Abbau, die Senkung von Steuern und Abgaben, die Nachwuchs-Gewinnung und die Stärkung des ländlichen Raums einsetzen" zu wollen.

Das Präsidium des ZDH besteht den Angaben zufolge aus 22 Mitgliedern. Der Zentralverband bündelt als Spitzenorganisation der Wirtschaft die Arbeit von 53 Handwerkskammern und 49 Fachverbänden sowie sonstigen Einrichtungen des Handwerks in Deutschland.