Weißenfels (dpa) - Nach turbulenten Wochen soll mit Rückkehrer Björn Harmsen wieder Ruhe beim Mitteldeutschen BC einkehren. Der 37-Jährige wurde am Donnerstag als neuer Cheftrainer beim kriselnden Basketball-Bundesligisten vorgestellt und startet als großer Hoffnungsträger.

Er unterschrieb einen Vertrag über die laufende Saison mit der Option "auf eine längerfristige Zusammenarbeit", wie der MBC mitteilte. "Nachdem ich in den letzten Monaten einfach mal den Kopf freibekommen musste, gehe ich jetzt mit voller Energie und Kraft in meine Tätigkeit in Weißenfels", sagte Harmsen. "Wir sind überzeugt, dass Björn unserem Team neue Stabilität und Fokus geben kann", betonte MBC-Geschäftsführer Martin Geissler: "Björn weiß, was es bedeutet, mit dem MBC erfolgreich zu sein."

Für den gebürtigen Göttinger Harmsen ist es die zweite Amtszeit beim MBC. Er trainierte die Wölfe bereits zwischen 2008 und 2011. In seiner ersten Saison führte er den Club von der zweiten in die erste Liga. Wegen einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung ließ er sich im Frühjahr 2011 vorzeitig beurlauben. Es folgten Engagements in Gießen und bei Science City Jena, wo Harmsen bis vergangenen April tätig war.

Nun soll er die sportlich angeschlagenen Weißenfelser wieder auf Kurs bringen. "Bisher habe ich alle Spiele verfolgt und sehe äußerst großes Talent, vor allem in der Offensive", sagte Harmsen. Der MBC liegt nach fünf Niederlagen in Serie mit nur einem Sieg aus den ersten sieben Saisonspielen aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz. Harmsen ist überzeugt davon, dass das Team den Weg aus dem Keller finden kann. Defensiv müsse die Mannschaft "konstanter und strukturierter" werden, meinte der Rückkehrer: "Sie braucht mehr defensive Stopps."

Am Samstag steht für den MBC bei Tabellennachbar Gießen ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf auf dem Programm. "Drei Tage sind zwar wenig Zeit, um große Veränderungen herbeizuführen, aber wir wollen die Zeit optimal nutzen, um uns auf Gießen vorzubereiten", erklärte der neue Chefcoach, der bereits am Mittwoch das erste Training leitete.

Anfang November hatte der MBC mitgeteilt, dass der bisherige Cheftrainer Wojciech Kaminski eine Auszeit nehme und "in den kommenden Wochen wieder zu Kraft kommen" solle. Anschließend betonte der Verein, dass gesundheitliche Gründe keine Rolle spielen würden, sondern der Schritt sportlich begründet sei. Auf Anfrage sagte Geschäftsführer Geissler nun, dass Kaminskis Vertrag zunächst fortbestehe, bis dieser einen neuen Club gefunden habe.

MBC-Mitteilung