Wernigerode (dpa/sa) - Teddy, Eisenbahn oder alter Schmuck: Für eine Ausstellung über die regionale Kulturgeschichte des Schenkens sucht das Harzmuseum Wernigerode historische Weihnachtsgeschenke. Sie sollten aus verschiedenen Epochen des 20. und 21. Jahrhunderts stammen, teilte das Museum mit. "Wir bitten um Leihgaben in Form von Geschenken aus der Vergangenheit, die sich bis heute erhalten haben", sagte Museumsleiter Olaf Ahrens.

Das könnten Kleidungsstücke, Spielzeug oder Schmuckstücke sein. Wichtig sei der Bezug zum Weihnachtsfest. Und: "Es kommt darauf an, dass sie in Wernigerode oder der Harzregion verschenkt wurden", so Ahrens. Die Ausstellung "Geschenkt! Weihnachtsgeschenke gestern und heute" soll vom ersten Advent bis in den Januar hinein zu sehen sein. Aus den Leihgaben werde zuvor eine Auswahl für die Präsentation getroffen. 

Aufruf Harzmuseum