Halle (dpa/sa) - Fußball-Drittligist Hallescher FC hat seine Negativserie gestoppt. Die Hallenser behielten am Samstag vor heimischer Kulisse gegen die Würzburger Kickers mit 1:0 (1:0) die Oberhand. Die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt konnte damit nach vier Spielen ohne Sieg wieder einen Dreier einfahren und ist im Aufstiegsrennen wieder dabei. Der Rückstand auf den dritten Platz beträgt nur noch zwei Punkte.

Vor 6533 Zuschauern kamen die Hausherren schwer in die Partie. Der Würzburger Cannigia Elva hatte nach vier Minuten die Führung für die Gäste auf dem Kopf, verfehlte aber den halleschen Kasten. Mit dem ersten gefährlichen Angriff gingen die Hallenser in Führung. Die Hereingabe von Kilian Pagliuca verwertete der ehemalige Würzburger Björn Jopek (20.) zum 1:0. Danach hatten die Rot-Weißen Oberwasser, Pascal Sohm (30.) verpasste eine Flanke von Bentley Baxter Bahn nur um Zentimeter. Einen Kopfball von Pagliuca (41.) parierte Würzburgs Keeper Leon Bätge.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Mainfranken auf den Ausgleich. Bei den Schüssen von Dominic Bauer (55.) und Orhan Ademi (73.) musste sich HFC-Keeper Kai Eisele zweimal richtig lang machen. Die Gastgeber standen in der letzten Viertelstunde enorm unter Druck, retteten den knappen aber Vorsprung über die Zeit.

Homepage Hallescher FC

Facebook Hallescher FC

Twitter Hallescher FC

Youtube Hallescher FC

Instagram Hallescher FC

3. Liga bei dfb.de