Duisburg (dpa) - Der Hallesche FC tritt in der 3. Fußball-Liga im Kampf gegen den Abstieg auf der Stelle. Die Schützlinge von Trainer Florian Schnorrenberg kamen am Dienstag beim Nachholspiel beim MSV Duisburg nicht über ein torloses Remis heraus. Durch das 0:0 zogen die Saalestädter in der Tabelle am FSV Zwickau vorbei auf den 14. Platz und haben damit zwei Punkte Luft auf den ersten Abstiegsplatz. Die daheim weiterhin sieglosen Duisburger konnten als Drittletzter die Abstiegszone nicht verlassen.

Beide Mannschaften schlugen in diesem Kellerduell über weite Strecken der ersten Halbzeit ein hohes Tempo an und hatten Pech mit jeweils einem Aluminiumtreffer. Der Schuss vom Duisburger Connor Krempicki sprang von der Lattenunterkante wieder ins Feld zurück. Sechs Minuten später touchierte der Distanzversuch von Niklas Landgraf den Außenpfosten des Duisburger Gehäuses. Sowohl HFC-Schlussmann Sven Müller als auch der Duisburger Leo Weinkauf hielten mit mehreren Glanzparaden ihren Kasten sauber.

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Gäste Oberwasser. Doch Terrence Boyd (56., 63.) scheiterte zweimal in aussichtsreicher Position an Weinkauf. Außerdem vergab der sonst so treffsichere Halle-Stürmer vier weitere sehr gute Möglichkeiten, so dass die überlegenen Saalestädter sich mit einem Punkt begnügen mussten.

Homepage Hallescher FC

Facebook Hallescher FC

Twitter Hallescher FC

Youtube Hallescher FC

Instagram Hallescher FC

3. Liga bei dfb.de