Leipzig (dpa/sa) - Die Menschen in Sachsen-Anhalt müssen sich noch mindestens zwei Tage lang auf Hitze und Trockenheit einstellen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet am Mittwoch mit viel Sonnenschein und Höchstwerten zwischen 30 und 35 Grad. Im Harz werde es mit 25 bis 30 Grad etwas milder. In der Nacht bestehe zumindest im Südwesten eine geringe Chance auf Schauer, sonst bleibe es aber trocken.

Ganz ähnlich zeigt sich die Wetterlage am Donnerstag, dann wird es mit 33 bis 35 Grad aber etwas wärmer. In der Nacht zum Freitag ziehen DWD-Prognosen zufolge von Westen her erste Schauer und Gewitter auf, tagsüber sowie am Samstag soll es dann verbreitet zu Niederschlägen und Gewittern kommen. Örtlich seien auch Unwetter möglich, teilte der DWD mit.

Wettervorhersage des DWD