Wernigerode (dpa/sa) - Mit einer Mischung aus Präsenz-, Online- und Streaming-Angeboten ist die Hochschule Harz in das Wintersemester gestartet. In der Corona-Zeit solle es an den Standorten in Wernigerode und Halberstadt weiterhin eine familiäre Atmosphäre geben, teilte die Hochschule am Montag mit. Dabei müsse sowohl der Wunsch nach Normalität als auch die Gefahr des Infektionsgeschehens berücksichtigt werden.

Mit 779 Erstsemestern an den drei Fachbereichen Automatisierung und Informatik, Verwaltungswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften beginnen den Angaben nach etwas weniger Studierende als im Vorjahr. Insgesamt seien aktuell knapp 3300 Menschen aus mehr als 50 Nationen an der Hochschule eingeschrieben.

Mehr zur Hochschule Harz