Magdeburg (dpa/sa) - Der "Welcome-Treff" in Halle hat den Deutschen Nachbarschaftspreis gewonnen. Das Integrationsprojekt erhalte 10 000 Euro Preisgeld, teilte die Stiftung Nebenan.de mit. Im Welcome-Treff setzen sich seit 2015 Menschen für Geflüchtete ein und organisieren Sprach- und Kulturangebote. Auch Aktionen wie gemeinsames Kochen, Sport oder Hilfe bei Behördengängen stehen auf dem Plan. Zuvor hatte sich das Projekt der Freiwilligen-Agentur in Halle als Landessieger durchsetzen können.

Der Nachbarschaftpreis wird seit 2017 verliehen. In diesem Jahr seien fast 1000 Bewerbungen aus ganz Deutschland eingegangen. Laut Stiftung wurden Projekte geehrt, die lokale Antworten auf die Probleme Rassismus und Corona finden. Der zweite Platz geht den Angaben zufolge nach Osnabrück in Niedersachsen, der dritte nach Schweina in Thüringen. Wegen der Pandemie findet die Preisverleihung digital statt. Die Stiftung Nebenan.de setzt sich für eine lebendige Nachbarschaft ein und initiiert neben dem Nachbarschaftspreis jährlich den "Tag der Nachbarn". Gefördert wird sie unter anderem durch das Bundesfamilienministerium.

Link zu Infos

Mehr zum Welcome-Treff