Jena (dpa) - Science City Jena hat sich mit 81:64 (42:31) im Ost-Derby der Basketball-Bundesliga gegen den Mitteldeutschen BC durchgesetzt. Bester Werfer für die Thüringer war Dru Joyce mit 18 Punkten, ebenso viele Zähler gelangen Lee Moore vom MBC.

Die ersten Punkte des Spiels erzielte Jenas Martynas Mazeika per Freiwurf. Im Anschluss entwickelte sich im ersten Viertel ein ausgeglichenes Spiel. Immer wieder versuchten beide Mannschaften davonzuziehen - ohne Erfolg.

In den zweiten zehn Minuten bot sich den Zuschauern ein anderes Bild. Der MBC hatte nach zweieinhalb Minuten nur zwei Punkte erzielt. Die Hausherren erarbeiteten sich schnell eine 29:22-Führung. Erst nach 15 Minuten und etlichen Fehlversuchen traf Immanuel McElroy den ersten Dreipunktewurf der Partie. Im Anschluss kamen die Gäste wieder näher heran. Bis zur Halbzeitpause schaffte es Science City erneut, den Vorsprung auf 41:32 auszubauen.

Im zweiten Spielabschnitt lief beim MBC fast gar nichts zusammen. Jena erarbeitete sich Stück für Stück einen größer werdenden Vorsprung. Im letzten Viertel spielten die Hausherren routiniert und agierten treffsicher. Beim MBC fand bis zum Schlusspfiff nur ein Dreier von 23 Versuchen den Weg ins Ziel.

Basketball-Bundesliga

Homepage Science City Jena

Homepage Deutscher Basketball-Bund