Magdeburg (dpa/sa) - Eine Joggerin soll in einem Magdeburger Park fast vergewaltigt worden sein. Ein unbekannter Mann sprach die 46-Jährige nach ihren Angaben am Samstag auf einer Straße an, verfolgte sie und stieß sie im Park an einem Gebüsch zu Boden, wie die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord am Sonntag mitteilte. Die Magdeburgerin habe den Angriff abwehren und sich befreien können. Die Polizei suchte den Bereich ab, der Täter blieb aber bislang unerkannt. Die Ermittler starteten inzwischen einen Zeugenaufruf. Sie erhoffen sich Hinweise zum Täter, dessen Alter auf 30 bis 35 Jahre geschätzt wird.