Halle (dpa/sa) - Rund zwei Drittel der öffentlich geförderten Angebote für Kinder und Jugendliche in Sachsen-Anhalt haben im Jahr 2019 die Bereiche Sport und Spiel betroffen. Insgesamt wurden 2215 entsprechende Veranstaltungen aus öffentlichen Kassen unterstützt, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Halle mitteilte. Rund ein Viertel aller öffentlich geförderten Angebote der Jugendarbeit beschäftigte sich mit Fragen der Gesellschaft, Religion und Kultur. Ein Fünftel der Angebote kam aus dem Bereich Kunst. Die Gewaltprävention machte etwa sechs Prozent aller Angebote aus.

Insgesamt wurden den Angaben nach 2019 in Sachsen-Anhalt rund 3400 Angebote der Jugendarbeit aus öffentlichen Kassen gefördert. Zur Umsetzung der Veranstaltungen begleiteten fast 9000 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen die Kinder und Jugendlichen pädagogisch.