Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Ein Jugendlicher hat am Dessauer Hauptbahnhof ein Hakenkreuz an die Wand gemalt und ist dabei erwischt worden. Ein Sicherheitsmitarbeiter der Bahn hielt den 17-Jährigen am Donnerstag fest und informierte die Bundespolizei, wie die Behörde am Freitag mitteilte. Die Beamten zeigten den Jugendlichen wegen Verwendens verfassungsfeindlicher Kennzeichen sowie Sachbeschädigung an. Zudem muss der 17-Jährige die Rechnung für die Entfernung des Hakenkreuzes bezahlen.

Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Dessau