Magdeburg (dpa/sa) - Das Jugendrotkreuz Sachsen-Anhalt ist Bundesmeister des Deutschen Jugendrotkreuzes 2019. Die zur DRK-Ortsgruppe Aken gehörenden jungen Retter gewannen am Wochenende den Bundeswettbewerb der Sechs- bis Zwölfjährigen in Merseburg, wie der DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt am Montag in Magdeburg mitteilte. Auf einem Parcours mit 19 Wettbewerbsstationen bewiesen dort knapp 300 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland ihr Kenntnisse und Fähigkeiten. Die Ortsgruppe Aken (Elbe) hatte sich zuvor beim Landeswettbewerb für den Bundesentscheid qualifiziert.

Mitteilung des DRK Landesverbands