Wernigerode (dpa/sa) - Ein Kabelbrand hat am Wochenende das Feuer in einem Hotel in Wernigerode ausgelöst. Die Ermittlungen ergaben, dass der Brand in der Zwischendecke zwischen der Küche im Erdgeschoss und dem ersten Obergeschoss entstand, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der entstandene Schaden wird auf rund 600 000 Euro geschätzt. Das Feuer war in der Nacht zum Sonntag ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. 20 Hotelgäste und Anwohner mussten wegen des Feuers und der Löscharbeiten vorübergehend in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk, Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot stundenlang im Einsatz.