Magdeburg (dpa/sa) - Mit viel Neugier erkundet der acht Wochen alte Nachwuchs der Karpatenluchse das Außengehege im Magdeburger Zoo - stets unter den Augen der Mutter. Die im Mai geborenen Zwillinge hatten zuvor sechs Wochen in der Wurfbox verbracht, wie der Zoo am Dienstag mitteilte. Besucher können die kleinen Luchse jetzt bei ihren Spieleinlagen gut beobachten. "Die beiden haben unterschiedliche Charaktere. Der eine ist ein Draufgänger", sagte eine Sprecherin.

Namen für den Nachwuchs stünden noch nicht fest. "Unsere Pfleger wollen sie erstmal beobachten und dann passende Namen aussuchen." Um die Aufzucht kümmern sich Luchsin Sedmicka und Kater Viorel gemeinsam. Der Luchs ist seit den fünfziger Jahren das Wappentier des Magdeburger Zoos.

Magdeburger Zoo