Magdeburg (dpa/sa) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner informiert sich heute bei der Landesregierung über die Waldschäden in Sachsen-Anhalt. Dafür schaltet sich die CDU-Politikerin mit Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und Sachsen-Anhalts Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) in einer Telefonkonferenz zusammen, wie die Staatskanzlei mitteilte.

Ursprünglich war demnach ein Ortstermin mit einer Besichtigung der durch Dürre und Schädlinge verursachten Schäden geplant. Wegen der Corona-Pandemie verzichten die Politiker nun aber auf ein persönliches Treffen. Auch das neuartige Virus und die Situation der Landwirtschaft sollen Thema bei der Schalte sein.

Nach Angaben des Waldbesitzerverbandes Sachsen-Anhalt ist das Land das "Epizentrum der Trockenheit" der beiden vergangenen Jahre. "In den Wäldern bahnt sich ein Drama an", sagte der Verbandsvorsitzende Franz Prinz zu Salm-Salm vorige Woche der Deutschen Presse-Agentur. "Corona und der Borkenkäfer sind zusammen wie Brandbeschleuniger."