Salzwedel (dpa/sa) - Das Altmark-Kunstfestival "Wagen und Winnen" zählt in diesem Jahr so viele Veranstaltungsorte wie noch nie. Bei der siebten Ausgabe am 7. und 8. September beteiligten sich Künstler und ihre Hofpaten in 31 Orten des dünn besiedelten Landstrichs im Norden Sachsen-Anhalts, teilte der gleichnamige Verein am Samstag in Salzwedel mit. 2017 seien es noch 22 Orte gewesen, an denen sich Kunsthandwerker, Musiker und Performancekünstler aus der Region präsentiert haben. Das aktuelle Motto sei "Kultur hilft!", hieß es. Zentraler Ort sei Salzwedel, wo am Abend des 6. September in der Kultur-Nische die Eröffnung gefeiert werde.

Festival Wagen & Winnen