Halle (dpa/sa) - Unter dem Motto "Sweet Dreams" (süße Träume) zeigt die Kunsthochschule in Halle in einer neuen Ausstellung Werke von knapp 30 jungen Bildhauern. Die Schau umfasst Skulpturen, Objekte, Hörbeiträge und Installationen. Die Themen der Arbeiten reichen von der griechischen Mythologie bis zu aktueller Gesellschaftskritik. Mit Blick auf den Titel der Schau entstand eine Installation "Turbolader mit zwei Würfeln Zucker". Diese setze sich mit dem immer wiederholenden Spektakel des Auf(er)stehens auseinander, wie die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle am Mittwoch mitteilte.

Zudem ist "Ein Monument für die Unzufriedenheit" zu sehen. Die Skulptur widerspiegele Übersättigung, Dekadenz und Frustration. Die Arbeit sei ein Sinnbild einer ideologisch zerrütteten und von Konsumsucht geprägten Gesellschaft, wie die Kunsthochschule mitteilte. Die Schau dauert bis 9. Januar.

Ausstellung