Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt gibt es immer mehr Angler. Im vergangenen Jahr sei die Zahl der Mitglieder um 300 auf aktuell rund 43 000 gestiegen, sagte der Präsident des Landesanglerverbands Sachsen-Anhalt (LAV), Uwe Bülau. Sie seien in rund 100 Vereinen organisiert. Bülau führt die steigenden Zahlen auf die gute Jugendarbeit zurück. Ziel sei es, mehr Kinder und Jugendliche für das Angeln zu begeistern und zudem ein Verantwortungsbewusstsein für die Natur zu wecken. Seinen Angaben zufolge sind zehn Prozent der Mitglieder Jugendliche.

Infos Landesanglerverband Sachsen-Anhalt