Halle (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Landesarchäologe Harald Meller fasst in einem neuen Buch alle Erkenntnisse zur Himmelsscheibe von Nebra zusammen. "Wir lassen die Leser an unserer Detektivarbeit teilhaben und schildern gleich drei Krimis", sagte Meller der Deutschen Presse-Agentur. Der Erste erzählte von der Rettung der Himmelsscheibe aus den Händen der Raubgräber, der Zweite ihre Erforschung und die Entschlüsselung ihrer Sternenbotschaft. "Der dritte Krimi ist der spannendste: Auf der Basis der neuen Forschungsergebnisse lassen wir das Reich der Himmelsscheibe auferstehen." Am 21. September erscheint das Buch "Die Himmelsscheibe von Nebra. Der Schlüssel zu einer untergegangenen Kultur im Herzen Europas".

Ullstein Buchverlage zu "Die Himmelsscheibe von Nebra"