Plötzkau (dpa/sa) - Bei einem Unfall auf der A14 bei Plötzkau (Salzlandkreis) ist ein 53 Jahre alter Lastwagenfahrer ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der aus Tschechien stammende Mann am Dienstag auf einen bremsenden Sattelzug auf, wie eine Sprecherin der Autobahnpolizei sagte. Er wurde im Fahrerhaus eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Der andere Lkw-Fahrer, ein Bulgare, blieb unverletzt.

Die Polizei vermutet, dass der Unfallfahrer einen Moment unachtsam war und deswegen auf den vorausfahrenden Sattelzug auffuhr. Die A14 nach Magdeburg zwischen Plötzkau und Bernburg wurde für die Bergungsarbeiten gesperrt. Der tschechische Lastwagen musste abgeschleppt werden, der aus Bulgarien stammende Lkw konnte seine Fahrt nach dem Unfall fortsetzen.