Magdeburg (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hält am 14. Oktober in Magdeburg die Laudatio auf den diesjährigen Kaiser-Otto-Preisträger, den rumänischen Staatspräsidenten Klaus Iohannis. Die Ehrung erfolge bei einem Festakt im Magdeburger Dom St. Mauritius und Katharina, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Im Jahr der deutschen EU-Ratspräsidentschaft und vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und ihrer Folgen nehme Maas eine wichtige Rolle als Vermittler zwischen den europäischen Ländern ein und stehe für den Zusammenhalt in Europa, erklärte Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD). Iohannis sei mit seinem pro-europäischen Kurs ein verlässlicher Partner und Mitstreiter.

Mit dem nicht dotierten Kaiser-Otto-Preis werden nach Angaben der Kommune internationale Persönlichkeiten gewürdigt, die sich in besonderer Weise um die europäische Verständigung verdient gemacht haben. Zu bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Ex-Bundespräsident Richard von Weizsäcker, die frühere Staatspräsidentin der Republik Lettland, Vaira Vike-Freiberga, und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Mitteilung der Stadt Magdeburg