Magdeburg (dpa) - Mit einem Sieg im Sachsen-Anhalt-Derby hat der 1. FC Magdeburg den Halleschen FC von der Tabellenspitze gestürzt. Die Elbstädter gewannen am Samstag in der 3. Fußball-Liga mit 1:0 (1:0). Vor 17 449 Zuschauern - ein Teil der FCM-Fans boykottierte das Spiel - besorgte Sören Bertram (42.) das einzige Tor des Tages. Der HFC liegt nun mit 25 Punkten auf Rang zwei der Tabelle, während der FCM fünf Zähler dahinter auf Rang sieben liegt.

Der FCM ging mit derselben Startelf ins Spiel wie beim 1:1 in Köln aus der Vorwoche. Auf dem Platz übernahmen zunächst die Gäste die Kontrolle, zeigten aber zu wenig Konsequenz im Abschluss. Das Magdeburger Mittel der Wahl waren lange Bälle, die aber meist keinen Abnehmer fanden. Erst als der FCM auf flache Bälle setzte, wurde die Partie ausgeglichener. Echte Torchancen waren jedoch Mangelware. Magdeburg erspielte sich langsam ein Übergewicht. Nach einem Konter über Leon Bell und Tarek Chahed schloss Bertram (43.) mit einem satten Schuss ins lange Ecke ab.

Nach der Pause blieb der FCM in der Spur, Dominik Ernst (47.) und Bertram (55.) hätten erhöhen können, zielten aber vorbei. Halle versuchte es nach einer knappen Stunde mit einem Doppelwechsel, kam dann auch etwas besser in die Partie. Eine echte Druckphase brachte der HFC aber nicht zustande: ein Abschluss von Julian Guttau (69.) blieb die gefährlichste Aktion. Magdeburg verpasste es, die Führung auszubauen und musste so bis zum Ende zittern.

3. Liga

Homepage 1. FC Magdeburg

Facebook 1. FC Magdeburg

Twitter 1. FC Magdeburg

Youtube 1. FC Magdeburg