Magdeburg (dpa/sa) - Magdeburg sucht einen neuen Stadtschreiber für das kommende Jahr. Deutschsprachige Autoren seien eingeladen, sich bis zum 28. Juni zu bewerben, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Der Stadtschreiber soll von Anfang März bis Ende September 2019 in Magdeburg leben und arbeiten. Es gibt ein Stipendium von monatlich 1200 Euro. Zudem wird eine Wohnung gestellt. Es werde erwartet, dass der neue Amtsträger seine Stipendiatenzeit weitgehend in Magdeburg verbringe und mit seinen künstlerischen Mitteln Geschichte und Gegenwart der Stadt reflektiere, heißt es in der Ausschreibung. Derzeit übt die russisch-deutsche Schriftstellerin Nellja Veremej die Aufgabe aus.

Ausschreibung