Magdeburg (dpa/sa) - Magdeburg sucht einen Nachfolger für Stadtschreiberin Nele Heyse. Bis zum 12. Juni können sich Interessierte auf das Stipendium für das Jahr 2020 bewerben, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Der Stadtschreiber soll mit künstlerischen Mitten Geschichte und Gegenwart Magdeburgs reflektieren. Dafür zahlt die Stadt ein Stipendium von 1200 Euro pro Monat und stellt eine Wohnung. Der Stadtschreiber soll sich auch in kulturpolitische Diskussionen einbringen.

Das Stipendium wird bereits zum achten Mal vergeben. Die derzeitige Stadtschreiberin Nele Heyse kommt aus Berlin und hat ihre Arbeit am 1. März aufgenommen. Die Schauspielerin hat an diversen deutschen Theatern und auch im Ausland gespielt. 2013 erschien ihr erster Roman "Haltewunschtaste", weitere Veröffentlichungen folgten.