Magdeburg (dpa) - Vor 500 Jahren ist der Magdeburger Dom fertig gestellt worden. Wegen der Corona-Pandemie wird es keine Feier in der Kathedrale geben. Stattdessen wird online ein zuvor aufgezeichneter Gottesdienst übertragen, wie Domprediger Jörg Uhle-Wettler sagte. In seiner Predigt werde er das Jubiläum nur kurz erwähnen. Er wolle vielmehr Hoffnung und Zuversicht verbreiten. Die Domgemeinde plant ein ganzes Jubiläumsjahr mit Veranstaltungen in späteren Monaten.

Der Bau des Domes zu Magdeburg St. Mauritius und Katharina hatte 1209 begonnen und bis 1520 gedauert. Dombaumeister Bastian Binder sei am 30. März 1520 von Kardinal Albrecht nach Halle abgezogen worden, deshalb gelte der 29. März als Tag der Fertigstellung, sagte Domprediger Uhle-Wettler. Der Magdeburger Dom ist das erste gotische Kathedralen-Bauwerk nördlich der Alpen und der höchste Sakralbau Ostdeutschlands.

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt zum Magdeburger Dom

Aktueller Gemeindebrief der Domgemeinde

Infos Domförderverein

Dommuseum Ottonianum