Magdeburg (dpa/sa) - Bei einem Überfall auf einen Spätverkauf in Magdeburg ist ein Mann verletzt worden. Ein Unbekannter habe den 28 Jahre alten Inhaber am Dienstagabend zunächst mit einer Pistole bedroht, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Als der 28-Jährige der Forderung nach Bargeld nicht nachkam, kam es zu einer Rangelei zwischen den Männern. Der Angreifer schlug dem Inhaber dabei mit dem Knauf der Pistole gegen den Kopf. Anschließend flüchtete der Unbekannte ohne Beute. Der 28-Jährige erlitt zwei Platzwunden und musste ärztlich versorgt werden.