Magdeburg (dpa/sa) - Nach der Messerattacke eines 36-Jährigen auf seine 23 Jahre alte Ex-Freundin in einem Magdeburger Einkaufsmarkt sitzt der Mann in Haft. Das zuständige Amtsgericht habe Haftbefehl wegen versuchten Mordes sowie gefährlicher Körperverletzung erlassen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann soll seiner ehemaligen Freundin am Dienstag in dem Einkaufsmarkt aufgelauert und ihr plötzlich eine lebensbedrohliche Schnittverletzung am Hals zugefügt haben. Die junge Frau überlebte den Angriff nur dank einer schnellen Erstversorgung und einer anschließenden Notoperation. Der 36-Jährige schwieg den Angaben zufolge bei seiner Vernehmung zu der Tat.