Leipzig (dpa) - Manager Martin Geissler von Basketball-Bundesligist Syntainics MBC aus Weißenfels erwartet trotz ausbleibender Zuschauer-Einnahmen keine gravierenden Probleme für den Verein. "Auch wenn wir keine Zuschauer mehr in die Halle bekommen können, wird der MBC in dieser Saison nicht in finanzielle Schwierigkeiten kommen. Wir haben die Saison so geplant, dass wir mit der jetzigen Situation zurechtkommen werden und dass uns nicht die Luft ausgeht", sagte Geissler am Dienstag bei "Sport im Osten" des MDR.

Der Manager der Weißenfelser rechnet aufgrund der anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen in Deutschland noch für einen längeren Zeitraum mit Geisterspielen im Basketball. "Man muss leider davon ausgehen, dass sich die Zuschauer-Situation in den nächsten Wochen und vielleicht auch Monaten nicht verbessern wird", erklärte Geissler.

Die staatlichen Förderprogramme für den Profisport seien ein hilfreiches Mittel, um das Spieljahr finanziell durchzustehen. "Andererseits muss man ganz genau aufpassen, dass man sich jetzt nicht verhebt", betonte der Manager. Deshalb könne der MBC aktuell auch nicht auf verletzungsbedingte Ausfälle im Kader reagieren und neue Spieler verpflichten.

Homepage des MBC