Halle (dpa/sa) - Eine wachsende Zahl ausländischer Jugendlicher macht in Sachsen-Anhalt eine betriebliche Berufsausbildung. Im vergangenen Jahr seien es 711 ausländische Azubis gewesen, nach 573 im Jahr 2016, teilte das Statistische Landesamt am Montag in Halle mit. Das entspreche einem Anstieg von 24 Prozent. Im selben Zeitraum sei die Gesamtzahl der Auszubildenden um ein Prozent oder 261 gesunken. Der Anteil ausländischer Azubis an allen Auszubildenden in Sachsen-Anhalt betrug den Angaben zufolge im vergangenen Jahr 2,7 Prozent; ein Jahr zuvor waren es noch 2,1 Prozent.

Pressemitteilung