Magdeburg (dpa/sa) - Binnen eines Tages sind in Sachsen-Anhalt 20 neue Coronavirus-Infektionen gemeldet worden. Die meisten Fälle kamen von Donnerstag- bis Freitagvormittag im Burgenlandkreis (+8) und im Salzlandkreis (+4) hinzu, wie das Gesundheitsministerium in Magdeburg mitteilte. Drei Fälle meldete die Landeshauptstadt Magdeburg, zwei der Landkreis Wittenberg und jeweils einen die Landkreise Börde und Stendal sowie die Stadt Dessau-Roßlau. Landesweit liegt die Fallzahl damit bei 2714. 68 Menschen, bei denen Sars-CoV-2 nachgewiesen wurde, sind bislang gestorben. 2324 Menschen sind Schätzungen zufolge wieder genesen. 375 wurden in Krankenhäusern behandelt.

Übersicht des Landesamts für Verbraucherschutz zu Coronavirus-Infektionen