Leipzig/Zeitz (dpa/sa) - Im Süden des Landes verkehren künftig modernere Züge. Die Regionalbahnen auf der Strecke zwischen Weißenfels und Zeitz sowie Merseburg und Querfurt seien künftig mit Klimaanlagen, behindertenfreundlichen Toiletten, Wlan und USB-Anschlüssen ausgestattet, teilte die Deutsche Bahn am Freitag mit. Außerdem sei mit dem Fahrplanwechsel ab dem 15. Dezember jeder Zug mit einem Kundenbetreuer besetzt, der auch Fahrscheine verkaufen dürfte. Die Nahverkehrsservicegesellschaft Sachsen-Anhalt hatte den Betrieb für die beiden Strecken europaweit ausgeschrieben. Den Zuschlag erhielt die Deutsche Bahn und verlängerte damit die Verträge bis 2024 beziehungsweise 2032.