Magdeburg (dpa/sa) - Der Verband der Musikschulen in Sachsen-Anhalt hat die aus seiner Sicht mangelnde Unterstützung durch das Land beklagt. Während die Zuschüsse der Träger zur Finanzierung in den vergangenen zehn Jahren um 50 Prozent und die Einnahmen durch Gebühren um fast 70 Prozent gestiegen seien, sei der Zuschuss des Landes seit 1997 unverändert geblieben", sagte Geschäftsführer Christian Reineke der Deutschen Presse-Agentur in Magdeburg. Dabei bräuchten die Musikschulen dringend mehr Geld für neue Lehrer, da in den kommenden zehn Jahren ein Viertel der festangestellten Pädagogen in den Ruhestand gehe.

Landesverband der Musikschulen Sachsen-Anhalt