Halle (dpa/sa) - Mit einem Pfefferspray hat ein Jugendlicher in Halle drei Passanten und ein Baby verletzt. Der 19-Jährige habe am Mittwochabend ohne erkennbaren Grund das Spray versprüht und sei in Richtung Markt gelaufen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei erlitten eine 33-jährige Frau mit ihrem Säugling sowie zwei Männer im Alter von 20 Jahren und 25 Jahre Augen- und Atemwegsreizungen. Sie konnten jedoch alle vor Ort behandelt werden. Polizisten griffen den mutmaßlichen Täter wenig später in der Nähe des Riebeckplatzes auf. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung