Arendsee (dpa/sa) - Niedriger Wasserstand hat im Arendsee (Altmarkkreis Salzwedel) eine Sprenggranate ans Tageslicht gebracht. Der Sprengkörper mit einem Durchmesser von 12 Zentimetern und einer Länge von 25 Zentimetern sei am Montag entdeckt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er wurde vom Kampfmittelbeseitigungsdienst geborgen.