Halle (dpa/sa) - Der in Halle ausgerufene Katastrophenfall soll aufgehoben werden, sobald sich die Zahl der Corona-Infektionen nur noch alle 16 Tage verdoppelt. Das kündigte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) am Donnerstag an. Zudem würden dann Lockerungen der Corona-Maßnahmen eingeleitet, sagte Wiegand. Derzeit liege die Verdopplungszeit der Fallzahlen bei 13 Tagen. Die Stadt Halle hatte vor gut drei Wochen den Katastrophenfall ausgerufen und anschließend Polizei und Bundeswehr um Hilfe gebeten.

Mitteilungen des Sozialministeriums