Halle (dpa) - Der Kapitän von Fußball-Oberligist VfL Halle 96 hilft in der Corona-Zwangspause in der Landwirtschaft aus. Arnold Schunke arbeitet seit etwa einer Woche als Spargelstecher, berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" (Dienstag). "Vor drei Wochen bin ich über eine Onlineplattform darauf gestoßen, dass in der Landwirtschaft Arbeitskräfte gesucht werden. Ich habe vorher noch nie Spargel gestochen", sagte der 24-Jährige. In der Oberliga droht derzeit aufgrund der Coronavirus-Pandemie ein Abbruch der Saison. Zudem ist der Starttermin für die nächste Spielzeit ungewiss.

Durch die Grenzschließungen konnten Saisonarbeiter aus Osteuropa nicht in dem Umfang wie in den vergangenen Jahren nach Deutschland kommen. Der Bedarf ist hoch, es werden fast 90 000 Arbeitskräfte gesucht. Schunke arbeitet auf einem Hof in Langeneichstädt südöstlich von Halle. Fünf bis sechs Stunden steht der Lehramtsstudent täglich auf dem Feld, bekommt dafür den Mindestlohn von 9,30 Euro pro Stunde.

Bericht in der MZ (Bezahlschranke)