Leipzig (dpa) - Eine Woche heißes Ferienwetter erwartet die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Los geht es am Dienstag mit 31 bis 33 Grad, lediglich in den Mittelgebirgen fallen die Temperaturen mit 25 bis 30 Grad gedämpfter aus, wie Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig sagte.

Am Mittwoch soll es dann mit 33 bis 36 Grad richtig heiß werden, der Donnerstag bildet mit 35 bis 37 Grad die vorläufige Spitze. In den größeren Städten können bis zu 38 Grad erreicht werden, so Engelmann. Am Freitag sinken die Temperaturen geringfügig auf 34 bis 36 Grad und pendeln sich dann am Wochenende bei 32 bis 34 Grad ein. Dabei scheint in den nächsten Tagen durchgehend die Sonne. ""

Das trockene Wetter hält nach DWD-Angaben bis in die kommende Woche an. Nachts sei mit Tropennächten zu rechnen, besonders in Großstädten. In der Nacht zu Donnerstag sinken die Temperaturen nicht unter 20 Grad. Auch im Umland kühlt es nachts kaum ab.

Das hochsommerliche Wetter sei für die Jahreszeit und Region schon "eher typisch", sagte Engelmann. Doch für Gesundheit und Natur seien die hohen Temperaturen schwierig. Die Trockenheit sorgt laut DWD auch für trockene Wälder - die Waldbrandgefahr steigt in den kommenden Tagen voraussichtlich auf hoch bis sehr hoch (Gefahrenstufe 4 bis 5).