Flechtingen/Magdeburg (dpa/sa) - Zwei Pferde haben sich samt Kutsche in der Börde selbstständig gemacht, während ihr Halter Pilze suchte. Auf der Straße zwischen Flechtingen und Ivenrode seien die Tiere allein in Richtung Hilgesdorf unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Das herrenlose Gefährt fiel am Donnerstag einem Hilgesdorfer Einwohner auf. Er fand in der Kutsche ein Handy und rief dort eingespeicherten Nummern an. Auf diese Weise erreichte er den den Sohn des Pferdhalters, der das Gespann abholte.

Der Pferdehalter und seine Frau hatten am Waldesrand gehalten und waren Pilze suchen gegangen. Doch aus irgendeinem Grund hatten sich die Pferde erschreckt und waren davon gelaufen.