Stendal (dpa/sa) - Nach dem Angriff eines Hundes auf ein neunjähriges Mädchen in Stendal hat die Polizei den Halter ermittelt. Es handele sich um einen 30-jährigen Stendaler, teilten die Beamten am Dienstag mit. Der Hund der Rasse "Old English Bulldog" wurde seinem Besitzer weggenommen. Zeugenhinweise hatten zu dem Mann geführt. Die genauen Umstände des Angriffs müssten noch ermittelt werden, hieß es.

Der Hund hatte sich am Montagnachmittag losgerissen und mehrere Kinder auf einem Spielplatz angegriffen. Ein neunjähriges Mädchen wurde schwer im Gesicht verletzt und musste operiert werden. Der Frau, die mit dem Hund unterwegs war, gelang es nicht, das Tier von der Attacke abzuhalten. Nach dem Vorfall war sie mit dem Hund verschwunden, ohne sich weiter um das Mädchen zu kümmern.